Handballschuhe – Das Schuhportal für jeden Handballer

Handball ist eine körperlich sehr anspruchsvolle Sportart. Durch die permanenten Würfe aus langen oder kurzen Distanzen und Zweikämpfe sowie Sprünge ist der Körper einer starken Belastung ausgesetzt. Alleine deshalb ist es sehr wichtig, dass die Füße ausreichend vor Verletzungen geschützt werden.
Handballschuhe sind für Handballer ein Muss

Was sind Handballschuhe?

HandballschuheSie federn Sprünge ab und schützen somit die Gelenke. Beim Handball müssen die Handballschuhe die intensiven Bewegungen des Sportlers auf dem Hallenboden oder dem Parkett den Anforderungen gewachsen sein. Besonders im Fokus steht hierbei die Sohle. Sie muss griffig und rutschfest sein, sodass der Sportler auf dem meist glatten Hallenboden nicht wegrutscht. Auch die ständigen Richtungsänderungen müssen durch die Schuhe unterstützt werden. Gleichzeitig müssen die Handballschuhe ergonomisch formbar und strapazierfähig im Bereich der Mittelsohle sein. Diese Kombination sorgt dafür, dass die Handballschuhe eine gute Dämmung gewährleisten.

Der Fuß muss beim Abrollen ausreichend Stabilität erhalten. Im Knöchelbereich dagegen ist eine spezielle Polsterung sehr wichtig. Eine erhöhte Gummierung verhindert, dass der Fuß umknicken kann. Die Polsterung dient auch dazu, dass die Gelenke geschont werden. Bei einem Kauf sollte immer darauf geachtet werden, dass die Handballschuhe über ein hochwertiges Verschlusssystem verfügen. Ein Verrutschen des Fußes ist somit nicht möglich. Schuhe für den Handballsport müssen atmungsaktiv sein. Der Schweiß muss direkt nach außen transportiert werden bzw. verdunsten können. Dadurch wird die Haut an den Füßen geschützt und nicht zu stark beansprucht. Mit einer herausnehmbaren Einlegesohle wird ein zusätzlicher Komfort geschaffen. Nebenbei wird eine Geruchsneutralität unterstützt.

 

Welches Material ist für Handballschuhe am besten geeignet?

HandballschuheDamit die Handballschuhe den starken Belastungen strotzen können, sollten sie hochwertig verarbeitet sein. Schnelle Bewegungen und Sprünge gehören zum Sport und sollten durch die Schuhe bequem möglich sein. Handballschuhe sind alleine von der Form schon so konzipiert, dass sie allen Belastungen standhalten können. Alle intensiven Bewegungen können optimal realisiert werden. Das ist natürlich nur dann möglich, wenn die Qualität der Schuhe hochwertig ist. Rutschfestigkeit, Stabilität und eine Schonung der Gelenke sind bei derartigen Schuhen das A und O.

Das Material des Sportschuhes darf nicht zu hart sein. Im Innenbereich muss sich eine flexible Einlage befinden, die den Fuß abfedert und Stöße abdämpft. Das Profil der Sohle muss sehr griffig sein. Nur dadurch ist es möglich, einen plötzlichen Richtungswechsel einzuschlagen, ohne wegzurutschen. Selbst wenn der Hallenboden feucht ist, muss der Schuh rutschfest sein.

Auf der Zehenbox befindet sich ein aus einem flüssigem Gummi abriebgeschützter Bereich, so dass der Abrieb in diesem Schuhbereich etwas reduziert wird. Im Bereich des Vorderfusses besteht ein besonderer Komfort und die benötigte Flexibilität. Eine Gummierung ist ebenfalls an der Erhöhung des Schuhs am Knöchelbereich zu finden.

 

Welche Marken werden bei Handballschuhen bevorzugt gekauft?

Viele Hersteller haben sich auf die Herstellung von Handballschuhen spezialisiert. Der wohl bekannteste Hersteller dieser Sportschuhe ist Adidas. Er bietet zahlreiche Designs und Modelle an, die den Ansprüchen des Sports gerecht werden. Eine gute Alternative sind Handballschuhe aus dem Hause Kemper. Auch hier stehen viele Modelle zur Verfügung, die speziell für den Handballsport hergestellt wurden. Bei diesem Unternehmen stehen genau wie bei Adidas die ständigen Weiterentwicklungen der Sportschuhe im Fokus. Auch die japanischen Unternehmen Asics und Mizuno können mit einem großen Sortiment mithalten. Die Farbgebungen können je nach Hersteller etwas variieren.

Viele Adidas Modelle können in den Farben Schwarz, Weiß oder Blau gekauft werden. Bei einigen Modellen werden auch außergewöhnliche Farben verwendet. Gerade die Unternehmen Asics und Mizuno haben ein breites Farbspektrum zu bieten. Bei einigen Schuhen dominieren grelle Farbtöne.

 

Was kostet ein guter Handballschuh?

Ein guter Handballschuh muss nicht zwingend teuer sein. Viele Modelle wie zum Beispiel von Puma, Kempa oder Hummel gibt es bereits um die 20 Euro. Selbst Schuhe von Asics oder Adidas liegen nur leicht darüber. Wenn Handball professionell betrieben wird, dann sollte etwas mehr investiert werden. Hier lohnen sich Modelle zwischen 45 und 80 Euro.

Ein großer Vorteil ist, dass auch Marken Handballschuhe immer mal wieder im Angebot sind, sodass man einiges an Geld sparen kann. Bei minderwertigen Handballschuhen muss man sich immer bewusst sein, dass sie nicht sauber verarbietet sind. In der Regel halten diese Schuhe nicht sehr lange. Da lohnt es sich eher, etwas mehr zu investieren, um die Füße bei den nächsten Spielen optimal zu unterstützen und sich selbst vor Verletzungen zu schützen.

 

Auf was sollte beim Kauf von Handballschuhen geachtet werden?

Beim Kauf von Handballschuhen muss auf viele Aspekte geachtet werden. Wenn es sich um einen Markenschuh handelt, dann kann man sich sicher sein, dass alle Anforderungen optimal erfüllt werden. Die bekannten Markenhersteller wie Hummel, Asics, Adidas oder Kempa haben sich darauf spezialisiert, mit Hilfe einer modernsten Technologie passende Schuhmodelle anzubieten. Diese sind genau auf die Bedürfnisse der Sportler abgestimmt. Sie gewährleisten ein hohes Maß an Sicherheit, Flexibilität und Komfort. Ein guter Handballschuh muss den Fuß schützen und jeden Aufprall optimal abfedern. Gleichzeitig muss er passen. Handballschuhe sind daher in den unterschiedlichsten Größen erhältlich.

Auf den ersten Blick sehen die meisten Modelle wie ein herkömmlicher Freizeitschuh aus. Dabei sind Handballschuhe ganz besonders bequem. Sie müssen sehr gut am Fuß sitzen, da nur so gewährleistet ist, dass sie den Fuß optimal stützen können. Mit einem gut sitzendem Schuh kann sich jeder Handball Spieler sicher sein, dass er sich gefahrlos auf dem Spielfeld bewegen kann. Die Passgenauigkeit ist also ein wichtiger Aspekt beim Kauf eines Handballschuhs. Die verwendeten Materialien des Schuhs sollten über die verschiedenen Eigenschaften verfügen.

 

Was sind die Besonderheiten dieser Schuhe?

Damit es beim Spielen nicht zu einer Blasenbildung kommt, sollte der Handballschuh über eine hohe Atmungsaktivität verfügen. Synthetische Materialien und Leder gewährleisten, dass der Fuß nicht unnötig zu Schwitzen beginnt. Kunstleder Handballschuhe können eine Atmungsaktivität nicht bieten. Wenn ein Kunstleder Schuh gekauft werden, dann sollte er wenigstens über einen Mesh Einsatz verfügen. Mesh ist ein feinporiges Material, welches Schweiß in den Außenbereich weiterleitet. Ein Handball Spiel beinhaltet eine hohe Laufleistung. Aber auch viele Sprünge werden von den Sportlern gefordert. Stöße auf Knie- oder Fußgelenke und auf die Bandscheiben müssen weitgehend abgefedert werden.

Ansonsten könnte es zu gesundheitlichen Folgeschäden kommen. Eine Dämpfung kann bei den Sprüngen Abhilfe schaffen. Bei vielen Modellen wird bei der Herstellung ein Gelpolster eingebaut, welches in der Innen- und Außensohle zu finden ist. Auch EVA Einspritzungen sind bei einigen Handballschuhen zu finden. Hochwertige Handballschuhe sind mit einem ausreichend Gripp ausgestattet. Sie verhindern ein Ausrutschen auf dem Boden, ganz ohne Farbantrieb. Somit hinterlassen die Schuhe keine Spuren auf dem Hallenboden.

 

Welche Größen stehen zur Verfügung?

HandballschuheHandballschuhe sind für Männer, Frauen und Kinder in allen gängigen Größen sowie Sondergrößen erhältlich. Zwischen Handballschuhen von Männern und Frauen gibt es große Unterschiede. Handballschuhe für Damen sind in der Regel etwas schmaler geschnitten. Die Schuhe der Herren dagegen sind im vorderen und mittleren Bereich etwas breiter. Im Allgemeinen sollten Schuhe für den Handballsport weder zu fest noch zu locker an den Füßen sitzen. Schließlich weiten sich die Schuhe während des Spiels etwas aus. Einige Unterschiede gibt es natürlich auch bei den verschiedenen Positionen des Spielers. Ein Torhüter springt im Vergleich zu seinen Mitspielern wesentlich weniger. Auch Stopps kommen beim Torhüter nicht so häufig vor. Für ihn sind daher Handballschuhe mit einer mittleren Dämpfung völlig ausreichend. Auch Grip und Stabilität müssen bei den Schuhen des Torhüters im Vordergrund stehen. Schließlich muss gerade der Torhüter vor Verletzungen geschützt werden.

Ein Handballschuh darf auf keinen Fall drücken und damit Blasen verursachen. Daher ist es besonders wichtig, dass ein hochwertiger Schuh in der richtigen Größe gekauft wird. Anders als ein Torhüter sind bei einem Außenspieler schnelle Tempoläufe und viele Richtungswechsel ausschlaggebend für ein gutes Spiel. Er benötigt daher Handballschuhe, die die Füße von allen Seiten optimal stabilisieren. Ein Außenspieler springt während eines Spiels eher weniger. Daher ist auch bei Außenspielern ein mittelgedämpftes Modell völlig ausreichend. Ein Kreisspieler benötigt für seine Abwehrtätigkeiten im Bereich des Obermaterials eine Robustheit und Langlebigkeit. Auch ein guter Grip ist für jeden Abwehrspieler sehr wichtig. Bei einem Rückraumspieler kommt es zu starken Belastungen der Gelenke und der Wirbelsäule.

Diese Belastungen müssen durch die richtigen Handballschuhe abgefedert werden. Eine gute Dämpfung und eine optimale Führung sind daher das A und O. Auf eine richtige Größe und Art des Schuhs sollten auch schwer gewichtige Sportler achten. In diesem Fall ist ebenfalls eine gute Dämpfung wichtig, sowie eine Gel Einlegesohle.

 

Vor- und Nachteile von Handballschuhen

Wie alle Produkte so haben auch Handballschuhe ihre Vor- und Nachteile. Wer aber die wichtigsten Aspekte beim Kauf eines Sportschuhs beachtet, der kann nicht viel falsch machen. Gerade bei Markenschuhen kann man nicht viel falsch machen. Die Hersteller dieser Schuhe wissen, worauf es beim Handball ankommt. Die größten Unterschiede der Modelle sind vor allem beim Preis, Material und bei der Verarbeitung zu finden. Hochwertige Sportschuhe sind in der Regel sauber verarbeitet, so dass sie für viele Spiele genutzt werden können.

Vorteile:

  • Fester Halt
  • Atmungsaktiv
  • Ausreichender Grip
  • In vielen Größen erhältlich
  • Bieten einen optimalen Halt
  • Gelsohlen schützen vor Blasenbildung

Nachteile:

  • Kunstleder Handballschuhe sind nicht atmungsaktiv
  • Bei vielen Handballschuhen löst sich die Geleinlage auf
  • Günstige Modelle haben häufig keine stabilen Nähte